Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
          Schildern Sie Ihre Erfahrungen mit Singlebörsen      Zurück zur Hauptseite
Achtung: Dieses Forum ist geschlossen!
Hier geht's zum neuen Single-Forum "FlirtXpert"!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 4.855 mal aufgerufen
 Warnungen vor Abzockern
Lars2005 Offline



Beiträge: 9

31.07.2004 14:41
singles.ag und alle anderen mit derselben Datenbank antworten

http://www.singles.ag

Beantwortet werden die SMS, aber wehe man bildet sich ein man könnte jemanden dort treffen. Da streikt dann plötzlich die Technik oder es kommt "ganz plötzlich" was dazwischen. Tja, wenn das mal nicht ein Grund ist die Finger von dem Anbieter zu lassen.

Merlin Offline



Beiträge: 3

31.12.2004 18:50
#2 RE:singles.ag und alle anderen mit derselben Datenbank antworten

Diese Warnung, denke ich, ist durchaus berechtigt.
Leider herrscht ist bei der Vielzahl der Männer leider immer noch das Grundprinzip vor, wenn der Sch... steht, herrscht im Gehirn Blutarmut. Und genau dieses haben die Macher dieser Site sich zu Nutze gemacht und hervorragend umgesetzt.

Wenn man(n) sich die Seite nur mal etwas genauer und ein mit wenig "Verstand" ansieht, dürfte eigentlich jedem auffallen das so ca. 95% der weiblichen User laut "eigener Aussage" nur das "eine" im Kopf haben.
Ich habe nach wochenlangem "Stöbern" noch keine vergleichbare Seite gefunden in der sich "angeblich" so viele sexwillige Frauen auf netten Hochglanzfotos tummeln wie auf dieser bzw. Partnerseiten die ähnlich aufgemacht sind. Alleine das sollte eigentlich jedem zu denken geben.

Aber nun gut, ich unterstelle den Machern einfach mal es entspricht den Tatsachen und Sie nehmen keinen Einfluß darauf.

Merkwürdig finde ich es nur das jede Sms die versand wird als Premium abgerechnet wird. Und in diesem Fall sind es Euro 2,99. Nicht Euro 0,49 / 0,99 oder 1,99, nein es sind gleich 2,99 pro Sms fällig. Wobei ca. 60% bei den Machern landen.

Soweit auch noch okay, von irgendwas muß man(n) den Diest schließlich finanzieren. Wobei es etliche und meiner Meinung nach seriösere und auch zum Teil kostenlose bzw. kostengünstigere Singlebörsen gibt.

Einen ziemlich bitteren Beigeschmack bekommt die Sache allerdings, wenn man im Web nach Smsgateways bzw. Massensmsanbieter sucht und dabei ganz nebenbei einen Smschat findet bzw. angeboten bekommt der der nichts anderes als ein Callcenter ist.
Sprich jede Sms, ganz gleich welcher Nickname in irdendwelchen Kontaktanzeigen drin steht, landet bei einem Operator/in. Diese wiederum haben die Möglichkeit sämtlichen relevanten Daten abzuscheichern und bei Bedarf wieder aufzurufen. Um damit letzlich den "unwissenden" User bei Laune zu halten damit dieser fleißig weiter seine Premiumsms verschickt.

Damit wird die 0190/Ruf mich an "Flirtline" einfach ins Internet verlagert und die Kosten auf ein minimum gesenkt.

Alle Achtung und Hut ab, vor dieser grandiosen

Merlin Offline



Beiträge: 3

31.12.2004 18:50
#3 RE:singles.ag und alle anderen mit derselben Datenbank antworten

Diese Warnung, denke ich, ist durchaus berechtigt.
Leider herrscht ist bei der Vielzahl der Männer leider immer noch das Grundprinzip vor, wenn der Sch... steht, herrscht im Gehirn Blutarmut. Und genau dieses haben die Macher dieser Site sich zu Nutze gemacht und hervorragend umgesetzt.

Wenn man(n) sich die Seite nur mal etwas genauer und ein mit wenig "Verstand" ansieht, dürfte eigentlich jedem auffallen das so ca. 95% der weiblichen User laut "eigener Aussage" nur das "eine" im Kopf haben.
Ich habe nach wochenlangem "Stöbern" noch keine vergleichbare Seite gefunden in der sich "angeblich" so viele sexwillige Frauen auf netten Hochglanzfotos tummeln wie auf dieser bzw. Partnerseiten die ähnlich aufgemacht sind. Alleine das sollte eigentlich jedem zu denken geben.

Aber nun gut, ich unterstelle den Machern einfach mal es entspricht den Tatsachen und Sie nehmen keinen Einfluß darauf.

Merkwürdig finde ich es nur das jede Sms die versand wird als Premium abgerechnet wird. Und in diesem Fall sind es Euro 2,99. Nicht Euro 0,49 / 0,99 oder 1,99, nein es sind gleich 2,99 pro Sms fällig. Wobei ca. 60% bei den Machern landen.

Soweit auch noch okay, von irgendwas muß man(n) den Diest schließlich finanzieren. Wobei es etliche und meiner Meinung nach seriösere und auch zum Teil kostenlose bzw. kostengünstigere Singlebörsen gibt.

Einen ziemlich bitteren Beigeschmack bekommt die Sache allerdings, wenn man im Web nach Smsgateways bzw. Massensmsanbieter sucht und dabei ganz nebenbei einen Smschat findet bzw. angeboten bekommt der der nichts anderes als ein Callcenter ist.
Sprich jede Sms, ganz gleich welcher Nickname in irdendwelchen Kontaktanzeigen drin steht, landet bei einem Operator/in. Diese wiederum haben die Möglichkeit sämtlichen relevanten Daten abzuscheichern und bei Bedarf wieder aufzurufen. Um damit letzlich den "unwissenden" User bei Laune zu halten damit dieser fleißig weiter seine Premiumsms verschickt.

Damit wird die 0190/Ruf mich an "Flirtline" einfach ins Internet verlagert und die Kosten auf ein minimum gesenkt.

Alle Achtung und Hut ab, vor dieser grandiosen Art der Abzocke. Einige wenige verdienen sich dumm und dämlich und viele "Unwissende" erleiden irdendwann ein böses erwachen.

 Sprung  
Lesen Sie auch unseren Blog "Online-Dating-News"!
Tipps Partnersuche |  Fremdgehen via WWW |  Singlereise-Veranstalter |  Der One-Night-Stand
Test Seitensprung-Agenturen |  Test Partnervermittlung |  Test Kontaktanzeigen-Portale |  Test Sexpartner-Portale
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de