Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
          Schildern Sie Ihre Erfahrungen mit Singlebörsen      Zurück zur Hauptseite
Achtung: Dieses Forum ist geschlossen!
Hier geht's zum neuen Single-Forum "FlirtXpert"!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 192.625 mal aufgerufen
 Warnungen vor Abzockern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Karsten Wende Offline

Fleißiger Schreiber

Beiträge: 96

07.01.2005 01:32
#61 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

In Antwort auf:
-- wer in solchen PortaLen seine Telefonnummer und e-mail-Adresse rausgibt, ist selber schuld. Der hat das Internet-Spiel noch nicht verstanden. Schön blöd, man sollte doch erstmal Vertrauen aufbauen. Solchen Leuten, die nicht abwarten können, ist nichts besseres gegönnt als spams zu bekommen. Es gibt auch bei ilove Tipps zum sicheren flirten!!

@mölter

Du sprichst mir aus der Seele und triffst absolut den Punkt ! Prima Beitrag

dbddhkp27 Offline

Super-Schreiber

Beiträge: 201

16.01.2005 18:54
#62 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

Die Redaktion:
==============

In unserem aktuellen Test-Update (geht ca. am 20.01.2005 online) ist iLove nicht mehr in den Top6 der deutschsprachigen Kontaktanzeigen-Portale vertreten.

iLove ist natürlich immer noch ein tolles Portal - insbesondere für Frauen, die es ja kostenlos nutzen können. U.a. die hier diskutierte undurchsichtige Zahlfunktion per Mobilfunkabrechnung bzw. Prepaid-Card und die vergleichsweise hohe Zahl von Fake-Mitgliedern hat in unserem Test aber zu einer Abwertung geführt.

ricoletto Offline



Beiträge: 2

16.01.2005 21:42
#63 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

alles abzocke. habe mich bei neu.de angemeldet da hab ich schon post. es will mich eine kennenlernen, die hat sich noch nicht mal meine visitenkarte angesehen...
dann trägt man ein, "was einem wichtig ist" - nur lesen kann das keine sau--da erscheint (ich hab mich unter zweiter mail nochmal angemeldet) - der user hat noch keine aussage getroffen.
aber es geht noch schlimmer---der sms-dienst (KEIN hinweis dass ich premiumdienst haben muß und außersem eine sms 2 euro )dachte ich mir schickst mal los. na und niemals angekommen. ist echt zum kotzen der betrug. was anderes ist das nicht.

ric

patmei Offline



Beiträge: 1

18.01.2005 19:23
#64 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

Fakt ist jedoch eines: wenn man sich lediglich anmeldet und vielleicht sogar noch den zugesandten dating-code eingibt, ist noch lange keine "entgeltlicher Vertrag" zu Stande gekommen.

Auf der Hilfeseite von iLove.de steht unter dem Punkt "Preise und Konditionen" Folgendes: "Mit der ersten Nachrichtenübermittlung an andere Mitglieder("Nachricht abschicken"), wird der Vertrag zwischen dir und der iLove GmbH entgeltlich ("iLove-Flirtpaket")."

Schickt man also keine Nachrichten an andere Mitglieder ab bzw. kommentiert man nicht oder nutzt den Chatroom nicht, so darf iLove.de auch nichts abbuchen.

Insgesamt finde ich deren Vorgehen jedenfalls recht "interessant"...

Ich hoffe, es fallen nicht mehr so viele Leute auf so eine Art von Geldmacherei rein. Lesen beim Anmelden hilft zwar, aber wenn das Ganze so verwirrend und zum Teil auch widersprüchlich gestaltet wird, dann fallen leider viele darauf rein - in gutem Glauben... Also: Vorsicht.


Uwe110 Offline

Sporadischer Beiträger

Beiträge: 25

22.01.2005 00:25
#65 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten
Habe meinen Beitrag gelöscht. Forum zu blöde und die Betreiber haben ja alle Beiträge selbst geschrieben!

tina99 Offline

Sporadischer Beiträger

Beiträge: 42

22.01.2005 09:14
#66 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

Uwe, Du unkst aber ganz schön rum hier! Ziemlich peinlich... An Deiner Stimmung kann man schon ablesen, warum Du keinen Erfolg hattest! Als Frau kann ich nur sagen: Wen wundert's!

Nicht für Ungut, Tina

dbddhkp27 Offline

Super-Schreiber

Beiträge: 201

24.01.2005 01:20
#67 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

Die Redaktion:
==============

Nochmal zum Thema fakes: viele user glauben, dass die meisten fakes in Singlebörsen vom Anbieter eingestellt werden. Das ist definitiv bei den grossen Singlebörsen nicht so (eine gibt es da vieleicht, aber falls es sich bestätigt findet man dazu bestimmt bald etwas in der Presse;-))

Die grossen Singlebörsen checken die Konkurrenz genau auf fakes ab, der Markt kontrolliert sich hier also auf Grund des harten Wettbewerbs selbst. Die meisten fakes sind definitiv Drittanbieter, die versuchen Leute auf Ihre Seite zu locken:

"Hallo Du ich finde Dich total toll, hab extra wegen der enormen Nachfrage ne kleine Website gebaut, wo Du noch mehr Bilder findest..."

...oder wo dann irgendwann die berühmte 0190 in einer email auftaucht. Die grossen Singlebörsen löschen so ein fake umgehend, wenn Ihr das meldet.Das selbe gilt für Damen mit finanziellen Interessen.

Nochmal zum Thema Animateure: Das Problem ist das die Anbieter ganz offen in Ihren AGB darstellen, dass sie Animateure "zur Unterhaltung der Nutzer" einsetzen. Man erkennt solche Portale aber eigentlich auf Anhieb. Welche superhübsche 20jährige läßt sich halbnackt auf der Startseite zeigen? ("Bin so alleine und brauche unbedingt mal wieder richtig Abwechslung!") Sorry, aber wer da wirklich seinen Verstand abschaltet und das Geschlechtsorgan siegt....

Zum Thema Animateure haben wir übrigens einen Artikel geschrieben ( unter Beispiel 1):
http://www.singleboersen-vergleich.de/ti...ist_wichtig.htm
Im übrigen, wenn Euch in einer grossen Singlebörse eine grosse Anzahl an fakes auffällt, schreibt uns das BITTE mit Angabe der Profile die Euch verdächtig vorkommen (redaktion@singleboersen-vergleich.de).
nice greetz
Die Redaktion

Swa Offline



Beiträge: 1

24.01.2005 18:01
#68 RE:Ilove.de - ABZOCKE antworten

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir die AGB's nicht durchgelesen habe. Dies wollte ich jedoch nachholen. Komischerweise lassen diese sich nicht einmal bei mir öffnen. Egal wie ich es versuche. Ein Freund wusste bis vor kurzem nichteinmal das es Geld kostet. Er bekommt nicht Bescheid darüber wieviel er bezahlen muss und es war auch nirgends beschrieben. Bei jeder anderen Seite wird von vorn herein gesagt wieviel man bezahlen muss nur bei ilove nicht. Das finde ich ganz schön hinterhältig und mies! Werde mich auch sofort dort wieder abmelden obwohl ich ne Frau bin und es für mich kostenlos ist.

scubie Offline



Beiträge: 1

31.01.2005 19:26
#69 RE:Ilove.de antworten

alo ich weiß echt nicht wie man bei denen kündigen soll! die seite mit cancel.php war nicht erreichbar. die email mit kündigung wurde nicht beantwortet. und dann konnte man ja auch anrufen und dann muß man seine handynummer eingeben und bekam am 17.11.2004 die nachricht das das profil am montasende gelöscht würd. und was ist? es steht da immer noch! als das ist ja wohl mehr als heftig! hab jetzt zwar ein beweis. kann aber bichts mit anfangen! weiß einer von euch rat?

Bloedi Offline

Sporadischer Beiträger


Beiträge: 36

03.02.2005 05:53
#70 RE:Ilove.de antworten

Ich bin heute mal durchs Netz gezogen.. und hab Foren gesucht, die sich der iLove-Problematik annehmen.

Nun bin ich auch schon fündig geworden und möchte vielen Vorschreibern nur beipflichten, daß es sich bei der Abrechnungsmethode durchaus um eine sehr fragwürdige Praxis handelt, die vielleicht mal ein Gericht untersuchen sollte.

Das Problem hierbei ist, daß es nicht viel bringt, wenn man sich auf die unwissende Buchung von Beträgen beruft, da in den kleingedruckten Texten durchaus erwähnt wird, was dieser Dienst kostet.

Vielmehr könnte es Sinn machen, die Art und Weise Staatsanwaltlich untersuchen zu lassen, wie diese Flirtpakete verkauft werden, da es für einen normalen User keineswegs wirklich klar ersichtlich ist, daß mit der Eingabe dieses Datingcodes 4,99 € pro Monat fällig werden.

Ganz besonders Klage-würdig ist die Tatsache, daß auf der WebSite nirgends klar erwähnt ist, daß der Dienst für Frauen gratis ist, wobei Männer hingegen 4,99 € pro Monat zahlen sollen. Es ist rechtswidrig, derartige Informationen zu verschweigen, wobei die meisten erst in einem späteren kostenpflichtigem Chat-Gespräch von anderen Gesprächspartnern über den wahren Sachverhalt aufgeklärt werden.

Sowas muß erwähnt werden. Desweiteren stößt sich diese Praxis mit dem Gleichheitsrecht, nachdem es absolut sittenwidrig ist, ohne logische Begründung ein Geschlecht zur Kasse zu bitten, während das andere garnichts zahlt.

iLove argumentiert hierbei, daß sich bei beidseitiger Kostenbelastung keine Frauen anmelden würden, was ich allerdings für absoluten Blödsinn halte. Genauer gesagt verleitet die Gratis-Nutzung von Seiten der Frauen zum schon besagten Spam-Betrug, sowies zu der Tatsache, daß Frauen diesen Service garnicht ernst nehmen.
Sie melden sich da oftmals nur aus Langerweile und zum Zeitvertreib an, während ein Mann sich dort mit dem Ziel anmeldet, eine Frau kennenzulernen, für welche er auch oftmals bereit ist, einen entsprechenden Nutzungsbetrag zu zahlen.

Wenn allerdings von Seiten der Frauen wenig Ernsthaftigkeit bezüglich der Kontakte zu erwarten ist, so ist es auch fragwürdig und teilweise rechtswidrig, einen derartigen Service als Mehrwert-Dienst kostenpflichtig zu vermarkten.

Im übrigen stehen bei iLove im WAP-Portal immernoch die alten Tarife in Höhe von 4,99 € pro Monat, was mich im Moment zu dem Gedanken treibt, Jamba/iLove mit einer kostenpflichtigen Abmahnung oder Klage zu beglücken.

Ich werd mir das in jedem Fall offen halten. Vor Gericht haben sie mit dieser Praxis sowieso keine Chance.

Sowas würde ich bis zum Bundesgerichtshof bringen, der diesem Schwachsinn dann ein Ende setzt.

Bloedi Offline

Sporadischer Beiträger


Beiträge: 36

03.02.2005 06:14
#71 RE:Ilove.de antworten

Hallo scubie..

Peter Pan..

Der ist echt nett..

tuxedo Offline

Sporadischer Beiträger

Beiträge: 27

03.02.2005 09:08
#72 RE:Ilove.de antworten

laut EGG (elektronischen Geschäftsverkehrsgesetz) ist es pflicht, nach Absenden von Benutzerdaten die in irgendeiner Weise zu einem Vertragsverhältnis führen, diese widerruflich auf einer folgeseite darzustellen, nebst Kostendarstellung. Ich bin kein geschädigter von diesem verein, ansonsten würd ich mir mal den entsprechenden Gesetzestext (EGG) aus der Bücherei besorgen !

Karsten Wende Offline

Fleißiger Schreiber

Beiträge: 96

03.02.2005 12:56
#73 RE:Ilove.de antworten

In Antwort auf:
iLove argumentiert hierbei, daß sich bei beidseitiger Kostenbelastung keine Frauen anmelden würden, was ich allerdings für absoluten Blödsinn halte. Genauer gesagt verleitet die Gratis-Nutzung von Seiten der Frauen zum schon besagten Spam-Betrug, sowies zu der Tatsache, daß Frauen diesen Service garnicht ernst nehmen.
Sie melden sich da oftmals nur aus Langerweile und zum Zeitvertreib an, während ein Mann sich dort mit dem Ziel anmeldet, eine Frau kennenzulernen, für welche er auch oftmals bereit ist, einen entsprechenden Nutzungsbetrag zu zahlen.

Sehr guter Beitrag und recht hast Du. Abwohl ich auch sagen muss, dass Ilove und die anderen Anbieter mit dieser Behauptung auch recht haben. Fakt ist doch eines, daß Männer ganz anders im Internet unterwegst sind als Frauen und genau dieser Tatsache ist es auch zu verdanken, daß fast alle Kontaktanzeigenmärkte für Frauen kostenlos sind um ebend dieses Defizit ausgleichen zu können. Schau doch mal in die Statistiken ! Männer meistens 60-70% der Rest Frauen.

Mit einer Klage wirst Du da kein Glück haben, weil es dem Anbieter völlig frei steht, wen er zur Kasse bittet.
Und im Freizeit und Unterhaltungssector ist das doch gängige Praxis. Siehe Diskotheken oder andere Freizeitanbieter z.Bsp. "Ladys Night" u.s.w. Zum anderen kommt noch hinzu, daß keiner gezwungen wird, sich dort einzutragen, von daher kannst Du 100% damit Rechnen, daß Deine Klage kostenplichtig abgewiesen wird, weil Du da nicht der erste bist, der da versucht hätte, die Rechtslage zu klären

Natürlich ist es deprimierend, zu wissen, daß man sich als Mann irgendwie diskriminiert vorkommt. Zumal noch der Umstand hinzu kommt, daß sich ebend auf Grund der Sachlage sehr viele Frauen einen Jux noch daraus machen und sich ebend mal so zum Vergnügen irgendwo anmelden...und am nächsten Tag schon gar nicht mehr die Seite kennen...und Mann dafür noch bezahlen muss.

Auf der anderen Seite hängen aber auch die Anbieter mächtig in den Seilen, weil sich so ein Dienst ebend nicht für 0 Pfiffige betreiben lässt. Eine Seite, wie (sagen wir mal) Ilove hat am Tag bestimmt einen Traffik, der Utopisch ist und der muss nun mal teuer an den Provider bezahlt werden. Auch die Werbung geht in die Millionen.

Na ja, und so wie ebend das Internet zur Zeit noch aufgebaut ist, wird sich da in absehbarer Zeit auch nicht viel ändern, weil sich der Betrieb von Flirt,- und Kontaktseiten nur so aufrechterhalten lässt und auch Sinn macht.

Wer ein besseres Rezept oder Idee hat, möge diese hier Posten

Bloedi Offline

Sporadischer Beiträger


Beiträge: 36

03.02.2005 14:15
#74 RE:Ilove.de antworten

ja.. Es gibt da nur einen wichtigen Unterschied..

In einer Disco-Veranstaltung steht auf dem Flyer für alle ersichtlich abgedruckt, daß es für Frauen Donnerstag gratis ist.. und Männer 3,- € Eintritt zahlen.

Das ist eben bei iLove nicht so! Dort sieht man nicht, daß der eine Geld zahlen soll.. der andere hingegen nicht. Ein Mann weiß davon erst, nachdem er Geld ausgegeben und mit einer Frau geschrieben hat.

Das ist durchaus arglistige Täuschung und auf sowas kann man eine erfolgreiche Klage aufbauen und iLove um Millionen verklagen.

Bloedi Offline

Sporadischer Beiträger


Beiträge: 36

03.02.2005 14:18
#75 RE:Ilove.de antworten

Aber wie bereits erwähnt, kann ich nackte PoPo's eincremen mit Flutschi Glide.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« Ilove
meet2cheat »»
 Sprung  
Lesen Sie auch unseren Blog "Online-Dating-News"!
Tipps Partnersuche |  Fremdgehen via WWW |  Singlereise-Veranstalter |  Der One-Night-Stand
Test Seitensprung-Agenturen |  Test Partnervermittlung |  Test Kontaktanzeigen-Portale |  Test Sexpartner-Portale
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de